Konzertbericht 12.11.23

Zwei Akkordeon-Orchester begeistern das Publikum

Im sehr gut besuchten Fritz-Haake-Saal des Stadtteilzentrums Ricklingen fand am 12. November ein außergewöhnliches Herbstkonzert der Musikvereinigung Lyra statt. Der fulminante Sound von 32 Mitwirkenden des Akkordeon-Orchesters Hannover und des Celler Akkordeon Clubs begeisterte das Publikum mit einem besonderen Repertoire, welches die temperamentvolle Dirigentin, Leonie Feike, mit beiden Orchestern in Kleinstarbeit und vielen Zusatzproben erarbeitet hatte.

Mit dem neuzeitlichen Stück „Horizon“ von Ian Watson, dem „Largo“ aus der Sinfonie Nr. 9 und der „Serenade OP. 22“ von Antonin Dvorak sowie der „New York Overture“ zeigten die Orchester hervorragend, was auf dem Akkordeon spielerisch möglich ist.

Im zweiten Teil des Konzertes erklang von beiden Orchestern gekonnt Filmmusik wie „Game of Thrones“, „Moment for Morricone“ und „Caribbean Fantasy“. Das letzte Stück „The Lord of the Dance“ brachte den Saal zum Schwingen. Mit begeistertem Applaus dankte das Publikum den Orchestern und trat erst nach zwei Zugaben beschwingt den Heimweg an.

Nach dem Konzert ist vor dem Konzert: Das Frühjahrskonzert der Musikvereinigung Lyra findet am 5. Mai 2024 im Stadtteilzentrum Ricklingen statt.

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Cookie Consent mit Real Cookie Banner