Unser Konzertgast im Herbst

DSC 0143 (2)

LaWinds  das große Blasorchester der Albert-Einstein-Schule und der Musikschule Laatzen e.V.

LaWinds“ ist das ca. 35 Mitglieder starke Blasorchester aus Laatzen, das im Jahr 2001 als gemeinsames Ensemble der Albert - Einstein - Schule und der Musikschule Laatzen e. V. gegründet wurde.

  Das Orchester wird von Ulrich Bernert (Leiter der Musikschule)  und Mirco Meutzner geleitet. Es probt wöchentlich – für eine Arbeitsgemeinschaft einer Schule ungewöhnlich - am Abend von 18.30 bis 20.15 Uhr. Der regelmäßige Probenbesuch ist für alle Mitglieder im Alter zwischen 13 und 23 Jahren trotz der vielen schulischen Belastungen selbstverständlich. 

 Jährlich fährt das Orchester auf eine Probenfreizeit und arbeitet dort in intensiven Registerproben an seinem Repertoire, das im Wesentlichen sinfonische Arrangements von Titeln aus dem Bereich der populären Musik, sowie die Genres Filmmusik, Musical und Oper umfasst. Auftritte beim Neujahrsempfang der Stadt Laatzen, während der Musikschulfestwoche und im Rahmen der Schulkonzerte der Albert-Einstein–Schule sind fester Bestandteil des Terminplans.

Höhepunkte in der Geschichte des Orchesters waren eine Konzertreise zum Internationalen Jugendmusikfestival in Ungarn und die bereits dreimalige Teilnahme bei  „open stage“, einer Veranstaltung der Niedersächsischen Staatsoper, bei der das Orchester sehr erfolgreich auf der großen Opernbühne aufgetreten ist. Im Rahmen eines Festkonzertes des Niedersächsischen Musikalisierungsprogramms 2010 durfte die Gruppe im großen Sendesaal des Landesfunkhauses zusammen mit den Bläsern der NDR Radiophilharmonie spielen. Das Orchester wurde als Beispiel für eine erfolgreiche Kooperation zwischen Musikschule und allgemein bildender Schule ausgewählt.

Seit 2011 unternahm LaWinds jährlich erfolgreiche Konzertreisen mehrfach nach Helgoland, Sylt und Usedom sowie nach Otterndorf und Ahlerstedt und hatte in diesem Jahr eine kleine Konzertreise in den Harz mit Auftritten in Herzberg und Bad Gandersheim. 


© Musikvereinigung Lyra e. V. 2017